Menü

portal-15.de

Hello world!

Welcome to WordPress. This is your first post. Edit or delete it, then start writing!

Hello world!

Welcome to WordPress. This is your first post. Edit or delete it, then start writing!

Impressum

Verantwortlich für die Inhalte auf dieser Website ist der Eigentümer der Domain: portal-15.de (Kontaktdaten können über die DENIC in Erfahrung gebracht werden – eine zusätzliche Veröffentlichung der Daten auf dieser Seite findet zum Schutz des Verantwortlichen nicht statt, da sowohl Identifikation und Kontaktdaten ohne unzumutbaren Mehraufwand binnen Sekunden feststellbar sind).

Das Angebot (die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Informationen, das regel- und gesetzeskonforme Spiel auf den Spieleservern, sowie die Nutzung des zur Verfügung gestellten TeamSpeak-Servers) steht allen Menschen in gleicher Weise frei, solange sie sich an übliche Regeln des Anstandes und Respekts gegenüber anderen Menschen halten, solange sie gegen keine geltenden Regeln oder Gesetze verstoßen. Das Angebot ist unentgeltlich, es werden auch keine Spenden angenommen, oder besondere Leistungen angenommen. Der Eigentümer der Domain (portal-15.de) handelt auf eigene Rechnung und ist eine natürliche Privatperson, die das Angebot als Gamer für Gamer zu Verfügung stellt.

Die Nutzung des Angebots geschieht auf eigenes Risiko, die Nutzung des Angebots begründet keine Rechtsansprüche irgendwelcher Art. Es liegt im ermessen des Anbieters, einzelnen Nutzern die weitere Nutzung zu versagen, so er dies für begründet hält (bspw. durch Bann auf einem Server aufgrund Trolling, Griefing, Beleidigung, regel- oder gesetzeswidrigen Verhaltens).

Wer wir sind

ARK:

Auf den Arkservern sind wir gegenwärtig nur eine kleine Truppe von 8-10 Spielern (eher ältere Spieler und ein Küken) die sich in bis jetzt drei Tribes gliedern. Wir haben uns zufällig zusammengefunden und weil uns entweder unzuverlässige Server-Admins oder unfaires Spiel störten, hatten wir uns kurzerhand zusammengefunden und über Nacht die erste Karte (Aberration) auf einem eigenen Root-Server gehostet. Kurz darauf kam dann Ragnarok hinzu, später dann ein Bossfight-Server. Ein paar Spieler kamen hinzu, ein paar verließen uns und so sind wir momentan ein Stamm von 8 Spielern, die sich regelmäßig einloggen. Missbrauch von Admin-Rechten wird nicht toleriert und führt gegebenenfalls zum Rausschmiss und Bann.

7 Days To Die:

Einige von uns Ark-Spielern mögen auch 7dtd, allerdings spielen wir momentan eher kaum auf dem 7dtd-Server. Vermutlich wird die Karte mit der Alpha 17 wieder stärker bespielt und alte wie neue Spieler stoßen möglicherweise hinzu (die kein Ark spielen).

Europa Universalis und andere Spiele:

Auf unserem TeamSpeak-Server findet ihr auch noch einige andere Spieler, die viele verschiedene Spiele spielen. Sucht ihr eine kleine Gruppe von Europa-Universalis-Spielern, so habt ihr eine gute Chance hier auch noch ein paar Spieler zu finden. Insgesamt spielen natürlich alle Spieler auf dem TS mehrere Spiele und vielleicht werdet ihr fündig, wenn ihr Mitspieler oder Anschluss sucht. In der Regel kann man mit allen gut auskommen und niemand wird euch den Kopf abreissen, wenn ihr einen Channel joint und euch anständig benehmt.

Selbstverständlich könnt ihr den TeamSpeak-Server auch selbst für Spiele mit Freunden verwenden. Wenn ihr dafür einen eigenen Kanal braucht, sprecht einfach einen Admin an und bittet ihn darum einen für euch zu erstellen. Sollte die Zahl der Slots an ihre Grenzen kommen, stehen durchaus Optionen zur Verfügung die Zahl zu erhöhen.

Regeln ARK (Langform)

Sinn und Zweck der Regeln ist nicht ein umfassendes und vollständiges Gesetz zu schreiben, das jedes Detail regelt, sondern sie sollen den Rahmen dafür schaffen, dass möglichst jeder das Spiel mit anderen genießen kann. Es kann daher vorkommen, dass ein Verhalten unangemessen ist, obwohl es nicht explizit verboten wurde, oder ein Verhalten tolerierbar ist, auch wenn es nicht 100 % Regelkonform ist.

Wer nach der Maxime handelt, dass alles was nicht explizit verboten ist erlaubt sei, der wird über kurz oder lang anderen den Spielspaß verderben. Wer dauerhaft anderen den Spielspaß verdirbt schließt diese letztendlich vom gemeinsamen Spiel auf unseren Servern aus (weil niemand auf einem Servern spielen wird, auf dem er keine Freude oder keinen Spaß erleben kann), was der Idee unseres Projektes oder unserer Regeln widerspricht. Bugusing, Cheating und dergleichen ist nicht erwünscht.

Das Bauen auf den Karten ist bisher nicht beschränkt, mit Ausnahme davon, dass der Zugang zu Artefakten, Höhleneingängen, Obelisken, Entdeckernotizen oder zur Oberfläche (Aberration) nicht blockiert werden darf. Sollte sich in einer Höhle nichts als die Basis des betreffenden Stammes selbst befinden, gilt das Verbot in diesem Fall nicht. An besonders ressourcenreichen Stellen sollte auch nicht gebaut werden.

Strukturen die nicht Teil einer zusammenhängenden Basis sind, sollten nach Gebrauch abgerissen werden. Zähmboxen sollten nicht auf der ganzen Karte verteilt sein. Sollten es zu viele werden, müssen Kooperationen mit anderen Stämmen getroffen werden, so dass mehrere Stämme eine gemeinsame Box verwenden. Setzt ein Spieler sein Verhalten fort und platziert weiterhin Strukturen auf der Karte, die er nur vorübergehend braucht (Zähmboxen für beispielsweise Wyvern-Milch gelten nicht als Strukturen zu vorübergehendem Gebraucht, Lagerfeuer, Räucherschränke, Barrikaden, Werkbank auf Fundament oder dergleichen schon), obwohl er schon dreimal ermahnt wurde, dann können alle Strukturen seines Tribes per Admin-Command gelöscht werden.

Hauptbasis und Nebenbauten können gegenwärtig beliebig gebaut werden. Sollte der Server aufgrund zu vieler und zu großer Basen an seine Grenzen kommen, kann es sein, dass nachträglich Regeln über Zahl und Größe von Basen eingeführt werden und ihr Basen abreißen müsst. Damit ihr in jedem Fall auf der sicheren Seite seid achtet darauf, dass ihr nicht mehr als eine Hauptbasis insgesamt habt und nicht mehr Nebenbasen als Karten gehostet werden. Ihr dürft gegenwärtig zwar mehr bauen, aber im schlimmsten Fall müsste irgendwann alles abgerissen werden, was über eine Hauptbasis und gegenwärtig 3 Nebenbasen hinaus geht.

Passive Tiere und Farmtiere dürfen (auch beim Raid) nicht getötet werden. Dieser Schutz gilt nicht für den angreifenden Stamm (außer den Tieren die er bei seiner Hauptbasis zurücklässt). Sollte der angreifende Tribe den Verdacht haben, dass passive Tiere zum lagern wertvoller Rohstoffe (Element, Elektronik, o.ä.) oder zum Sichern von wertvollen Bauplänen nutzen, kann ein Admin gebeten werden, sich diese Tiere anzusehen. Sollte das der Fall sein, entfällt der Passiv-/Farmtierschutz bei diesem einen Angriff.

Passivtierhalle: Um den Schutz seiner Passivtiere zu gewährleisten kann ein Tribe eine Passivtierhalle bauen und diese gut sichtbar mit blauen Fahnen markieren. In dieser Passivtierhalle dürfen höchstens ein Generator, Lampen, Klimaanlagen und Futtertröge stehen. Sobald der Angriff begonnen hat, dürfen keine Tiere mehr in die Halle gebracht oder herausgeholt werden. Diese Passivtierhalle soll nur dazu dienen Streitigkeiten zu vermeiden, ob nun ein passives Tier versehentlich getötet wurde, weil man sich in das Hauptgebäude sprengen wollte, oder ob es absichtlich getötet wurde. Steht die Halle nicht neben dem Hauptgebäude und sind wenigstens die normalen Türen unverschlossen, dann hat der Angreifer keinen Grund sich hinein zu sprengen und so werden dann auch nicht versehentlich Tiere getötet.

Offlineschutz: 20 min. nachdem sich der letzte Spieler eines Stammes ausloggt, wird der spieleigene Offlineschutz aktiviert. Dieser Schutz verhindert das Funktionieren der Allianzfunktion.

Open PVP und Raid: Dem Gebot der Fairness entsprechend sollte nur soviel Schaden angerichtet werden wie notwendig ist um an den Loot zu gelangen. Foundation Raids, also das Zerstören eines gesamten Tribes, sind daher ebensowenig erwünscht wie das bloße Zerstören von Strukturen aus reinem Spaß. Seid ihr in einer Basis, dann nehmt was ihr braucht, aber zerstört nicht absichtlich die Maschinen oder Lager, um alles was ihr nicht braucht despawnen zu lassen.

Open PVP ist auf dem Server normal und es muss von jedem Spieler akzeptiert werden, dass er jederzeit getötet werden könnte (daraus folgt nicht notwendig, dass jeder Spieler gleich getötet werden muss, sobald man ihn sieht). Wird ein Spieler aber außerhalb eines Raids gezielt bei jeder Gelegenheit getötet (beispielsweise dass man einen Spieler tötet und dann bei seinem passiven Tier campt und ihn jedes Mal wieder tötet, wenn er versucht an sein Tier zu kommen, dann kann das schon Griefing sein).

Darüber, wie gutes PVP auszusehen hat, gibt es verschiedene Meinungen. Solltet ihr merken, dass ihr durch eure Handlungen eher Streit provoziert, als dass euer Gegenüber eure Handlungen mit Freude erwidert, dann kann es manchmal auch besser sein, sich einen anderen Gegner zu suchen.

Auf einem gut besuchten Server ist es noch nie vorgekommen, dass einer Einladung zu Wettkämpfen oder zu einem Raid niemand gefolgt ist. Ihr müsst aber damit rechnen, dass erst dann jemand darauf eingeht, wenn er gut vorbereitet ist – und dann könntet am Ende auch ihr die Unterlegenen sein.

Gefangenschaft: Wird ein Spieler gefangen genommen, muss er nach spätestens 30 min. freigelassen werden und darf nicht wieder gefangen genommen werden. Ausnahme: Beim Raid dürfen Spieler bis zur Beendigung des Raids gefangen genommen werden.

Beleidigungen, Trolling, Griefing: Beleidigungen sind ebenso wenig erwünscht wie die Provokation von Beleidigung. Diskriminierungen jeglicher Art und falsche Anschuldigungen sind zu unterlassen, ebenso wie jegliches gesetzeswidrige Verhalten. Trolling, im Sinne davon, dass man durch fortgesetzte, provokative Handlungen andere zu emotionalen Überreaktionen treibt, ist zu vermeiden, kann aber zulässig sein, wenn gewährleistet ist, dass niemandem geschadet wird (auch nicht emotional verletzt). Griefing, im Sinne von Handlungen die darauf ausgerichtet sind anderen den Spielspaß zu verderben, ist nicht erwünscht. Das Stören (anhitten von Tieren) beim Zähmen ist nicht erwünscht.

Ersatz bei Regelverstoß: Sollte sich herausstellen, dass ein Stamm gegen die Regeln verstoßen hat, muss der betreffende Stamm den angerichteten Schaden ersetzen.

Regeln ARK (Kurzform)

Sinn und Zweck der Regeln ist, den Rahmen dafür zu schaffen, dass möglichst jeder das Spiel mit anderen genießen kann. Bugusing, Cheating und dergleichen ist nicht erwünscht.

Das Bauen auf den Karten ist bisher nicht beschränkt, mit Ausnahme davon, dass der Zugang zu Artefakten, Höhleneingängen, Obelisken, Entdeckernotizen oder zur Oberfläche (Aberration) nicht blockiert werden darf.

Strukturen die nicht Teil einer zusammenhängenden Basis sind, sollten nach Gebrauch abgerissen werden.

Hauptbasis und Nebenbauten können gegenwärtig beliebig gebaut werden. Diese Regel kann nachträglich geändert werden. Wer eine größere Hauptbasis hat und nicht mehr als 2 kleinere Nebenbasen, der sollte zukünftig von Regeländerungen nicht betroffen sein.

Passive Tiere und Farmtiere dürfen (auch beim Raid) nicht getötet werden. Dieser Schutz gilt nicht für den angreifenden Stamm (außer den Tieren die er bei seiner Hauptbasis zurücklässt).

Passivtierhalle: Um den Schutz seiner Passivtiere zu gewährleisten kann ein Tribe eine Passivtierhalle bauen und diese gut sichtbar mit blauen Fahnen markieren. Weitere Infos in der Langform.

Offlineschutz nach 20 min.

Open PVP und Raid: Zerstört oder tötet nur, was erforderlich ist um an den Loot zu kommen. Open PVP ist auf dem Server normal und es muss von jedem Spieler akzeptiert werden, dass er jederzeit getötet werden könnte. Dass ein Spieler beim Raid viele Male kurz hintereinander getötet wird ist normal, geschieht das bei Zufallsbegegnungen irgendwo auf der Karte zählt das zu Griefing und ist unerwünscht.

Gefangenschaft: Wird ein Spieler gefangen genommen, muss er nach spätestens 30 min. freigelassen werden und darf nicht wieder gefangen genommen werden. Ausnahme: Beim Raid dürfen Spieler bis zur Beendigung des Raids gefangen genommen werden.

Beleidigungen, Trolling, Griefing: Beleidigungen sind ebenso wenig erwünscht wie die Provokation von Beleidigung. Diskriminierungen jeglicher Art und falsche Anschuldigungen sind zu unterlassen, ebenso wie jegliches gesetzeswidrige Verhalten. Trolling und Griefing sind nicht erwünscht (weiteres hierzu in der Langform)

Ersatz bei Regelverstoß: Sollte sich herausstellen, dass ein Stamm gegen die Regeln verstoßen hat, muss der betreffende Stamm den angerichteten Schaden ersetzen.

Einstellungen auf den Ark-Servern

Gegenwärtig werden 3 Karten gehostet.

IPs und Ports:

Aberration (138.201.224.135:27015)
Ragnarok (138.201.224.135:27017)
Ragnarok-Testserver für neues Projekt (IP: 138.201.224.135:27019)

Einstellungen auf den Servern:

Max. Wilddino-Level ist 150, Spielerlevel 100 (+Ascension)
Erfahrung 1-Fach / Ressourcen sammeln 2-Fach / Zähmen 3-Fach / Brüten, Schwangerschaft und Aufzucht 4-Fach
Schaden in Höhlen 3-Fach
Offlineschutz 20 Minuten nach Ausloggen des Spielers (oder des letzten Spielers eines Stammes)
Alle Inventare sind verschließbar
Alle Tiere und Items können von allen Karten auf andere transferiert werden (denkt dran Tiere zu leeren und Sättel abzunehmen vor dem Hochladen), auch von oder nach Aberration.
Quetzel können Ausdauer in der Luft tanken
Fadenkreuz ist aktiviert
Schadenzahlen werden angezeigt
Wasserverbrauch bei Spielern ist 70% vom Standardverbrauch
Mitgliederzahl im Stamm ist auf 6 Spieler begrenzt
Gamma kann verändert werden
Kollission von Strukturen ist möglich (für leichteres Bauen auf unebenen Flächen)
150 Engrammpunkte pro LVL (d.h. jeder kann alles lernen)
Vergessenstrank (Mindwipe Tonic) kann beliebig oft verwendet werden
Eigene Position wird auf der Karte angezeigt
Admincheats werden im Chat angezeigt